Haupteingang

Am Haupteingang zum Kultur- und Landschaftspark befindet sich auf der linken Seite das ehemalige Turner- und Jugendheim. Um das landschaftsarchitektonische Konzept umsetzen zu können, musste im 1. Bauabschnitt, ein Teilrückbau des Gebäudes vorgenommen werden. Der Anbau des historischen Haupthauses stand bis zu seinem Abriss dort, wo heute der Strahlenweg zur Felsspitze führt.

 

 

Der Charakter der ursprünglichen Herberge bleibt erhalten, wenn das Gebäude demnächst zum Gasthaus umgebaut wird. Im Entreebereich erwartet die Gäste außerdem ein Shop mit regionalen Produkten. Die Fertigstellung des Vorhabens ist für das Jahr 2021 vorgesehen.

Zu den Mastleuchten wird des Öfteren nach der Materialität gefragt. Hierbei handelt es sich um Cortenstahl, einen Baustoff, der gerne im denkmalgeschützten Bereich eingesetzt wird, wie z.B. am Treppenaufgang zur benachbarten Freilichtbühne. Dort konnte durch den Überbau mittels einer Cortenstahltreppe die denkmalgeschützte Steintreppe erhalten werden. Die neue Treppe wird nun den Anforderungen an die moderne Veranstaltungsstätte im Sinne eines Fluchtweges gerecht.

Auf der Oberfläche der Treppe, sowie den Mastleuchten und weiteren Bauteilen aus Cortenstahl im Landschaftspark bildet sich durch Bewitterung eine dichte Sperrschicht unter der oberen Rostschicht. Der Stahlkern wird auf diese Weise vor durchdringendem Rost geschützt. Die natürliche Farbgebung des Materials greift die Farben der Pflasterbeläge, sowie die natürlichen Farbtöne des Bewuchses auf.

Nach wenigen Metern auf dem Strahlenweg erreichen Sie über eine kurze Treppe den rückseitigen Bereich des künftigen Gasthauses.